splash! 22 Lineup ist komplett! – Diese KünstlerInnen spielen auf dem splash! Festival

von am

It’s a wrap – Das Lineup unseres geliebten splash! Festivals steht endlich. Zum Abschluss haben wir nochmal eine riesige Flut an hochkarätigen Acts für euch. Darunter einige Geheimtipps und musikalische Leckerbissen, die sich in der Baumhausbar, The Corner, auf der Highsnobietey Soundsystem Stage fka Green Stage und im Front- & Backyard die Klinke in die Hand geben. Vorfreude to the max! Wir sehen uns beim splash! 22.

DUCKWRTH

Der Rapper und Designer aus South Central ist dafür bekannt in seinen Lyrics kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Neben Emotionen, Ehrlickeit und offener Gesellschaftskritik, überzeugt Duckwrth aber auch mit geballter Energie auf der Stage. Macht euch also schon mal bereit für Mosphpits im Zeichen der Liebe!

Buddy

Noch mehr West-Coast Vibes in da House bzw. auf der Bühne. Mit Buddy beehrt uns ein weiteres Aushängeschild der Rap Elite aus Los Angeles. Bereits im Alter von sieben Jahren begann Buddy seine eigenen Songs zu produzieren und arbeitete bereits mit u.a. Freddie Gibbs, A$AP Ferg, Kendrick Lamar, Ty Dolla $ign & Pharrel Williams zusammen.

Phony Ppl

Was passiert wenn Freunde, die allesamt aus musikalischen Familien stammen, seit dem Kindesalter zusammen Musik machen? – Richtig, es entsteht ein kreativer Nährboden für eine Band mit einer unschierbaren Bandbreite an Sound. Phony Ppl ist dafür das perfekte Beispiel, alle Mitglieder wuchsen zusammen in Brooklyn auf und entwickelten über die Jahre hinweg einen Sound, der sich in keine Schublade stecken lässt – ein bunter Mix aus Soul, Funk, R&B, Hiphop, Jazz, Pop und alles dazwischen und abseits davon.

House of Pharaohs

Mit zwölf Mitgliedern kommt House of Pharaohs zwar nicht ganz auf die Größe eines Brockhamptons, in Sachen Gruppendynamik und Hunger kommen die Londoner aber fast auf das gleiche Level. Das Kollektiv hat DIY perfektioniert: Während Sam Wise, Danny, Kev, Bandanna, Blaze und AJ Bühnen in London und über die Landesgrenzen hinaus zerlegen, kümmert sich ein in-house team bestehend aus Management, Tänzern und Fashion Designern um die restlichen Belange der Gruppe. Die Hauptintention ist etwas zu erschaffen, dass sich durch seine Ästhetik und Sound von der restlichen britischen Musikszene abgrenzt – Do or Die!

Green Berlin Takeover

Das splash! wäre nicht das splash!, wenn sich nicht alljährlich eine Decke aus grünen Samt über das Festivalgelände legen würde. Ein unverwechselbares Erkennungszeichen, dass Green Berlin im Gebäude ist! Auch dieses Jahr hat sich das Berliner Kollektiv angekündigt, um unser geliebtes Festival zu übernehmen. Macht euch also bereit für Chefket, Kid Simius, Dead Rabbit, Nobodys Face & Co. An sich würde die Truppe schon für einen erfolgreichen Takeover ausreichen, allerdings ist Green Berlin dafür bekannt den ein oder anderen Überraschungsgast mit auf die Bühne zu holen, wir sind gespannt!

Dexter & Friends

Im Juli heißt es für Dexter wieder einmal: „Nicht auf Arbeit sondern Tour“ bzw. splash! und weil sich der Stuttgarter Produzent und Rapper nicht gerne alleine auf Reisen begiebt, hat er sich ein paar Freunde eingeladen, um gemeinsam die Annehmlichkeiten der Casa Ferropolis zu sharen. Das Highlight des letztjährigen Ausflugs der Reisgruppe Dexter & Friends war die Live-Premiere des gemeinsamen Hits „Swipe Swipe“ mit Travel-Buddy Juicy Gay. Welche Überraschung uns wohl dieses Jahr erwartet?

Um euch einen besseren Überblick zu schaffen, gibt’s hier noch das gesamte Lineup in

Backyard Stage

Der Donnerstag im Backyard steht ganz im Zeichen von „Hip Hop & Beyond“, das Motto der Partyreihe Berries des Berliner DJ-Duos Tchuani & myshkyn. Als Unterstützung haben sich die Beiden Salwa Benz, Le1f, Juba, Cashmiri und So Extra Berlin eingeladen, euch erwartet Genrevielfalt to the max! Am Freitag wird die Backyard Stage von Baunz und der Scheibenwischer Gang präsentiert und mit DJ Craft, Asad John x Juicy Gay and friends, Philib und Shimmi Yo bespielt. Samstags gibt’s erstmal eine Loopsession mit Tribez bevor Freakdel’afrique die Kuration übernimmt und Young Gambinos, DJ Nomi, KidPre, Wallizz, Ukai und Freegah auf die Bühne holt.

Frontyard Stage

Der Frontyard steht am Donnerstag ganz im Zeichen des Green Berlin Takeovers. Am Freitag erstmal ein paar fein selektierte Tracks von DJ Special K, DJ Ron, DJ Shusta und Speedy auf die Ohren. Samstags übernimmt der Kleine Donner mit Miami Lenz, Ami, Buzz-T ,DJ Mugzee und Booz x Itsdraft.

Highsnobiety Soundsystem Stage

Am Donnerstag präsentieren unsere Freunde von Appelsap exklusive Musik-Diamanten von Buddy und Phony Ppl über Conducta, AAA, Amy Becker, Appelsap Selects bis hin zu Highsnobiety DJ’s, Lion Kojo und Paquito Moniz. Am nächsten Tag übernimmt Highsnobiety und sorgen mit Duckwrth, Murkage Dave, Not Your Girlfriend, Paquito Moniz, Plus Sounds von Places + Faces und Ticklish für eine hundertprozentige TurnUp Garantie. Am Samstag geht’s mit SOULUVMUZIQ weiter – Dvtch Norris, House of Pharaohs, Racheal Anson, Tiana Major9, BVRGER, Cassie Rytz, Chvrli, Juvenal Maze, Koder, LIEBE, MadD3E, Miko Waye und SOULUVMUZIQ DJs. Ja, uff, das wird brutal.

The Corner

Am Donnerstag könnt ihr mit Kid Pedro, Marc von den Cosmo OGs, Qnoe, Ticklish, Josi Miller, Jenny Sharp, Goodkat und Zorro am Corner zu zeitgenössichem 808-Sound tanzen und abhängen, ehe am Freitag Ra-B & YUNG JUICE, Dexter & Friends, Maniac, D3E-Liebe, Mamacoa und Ckrono zum Tanz bitten. Last, but not least könnt ihr am Samstag My Vinyl Weighs, DJ PRIME TIME, Blazin Vibes, Ra-B Groovebuz, Kris Santiago & Blu C, Moa Belen und 808 Factory am Corner antreffen. Gehostet wird das Massencornern an allen drei Tagen von unseren Freunden von Paper Planes. „Wir sind cornern, was seid ihr?“

Baumhausbar

Welcome to the Jungle – den Auftakt in der Baumhausbar machen am Donnerstag Stzy, Indiänna, Ndilyo, 808 Factory VIENNA und DIAL1808 VIENNA, die ihr übrigens an allen drei Tagen antreffen könnt. Am Freitag gibt’s dann sorgfälltig kuratierte Banger von Smeezy, Don Jay, Mercy Milano und kollektives Ausrasten mit der Film 51 Squad. Am Samstag heißt es dann nochmal alle Energiereserven mobilisieren und bei Indiänna, Ra-B, DJ 3-DC und Good Hood / Forever Broke das splash! 22 gebührend ausklingen lassen.