splash! Geschichten: Niko Hüls (Backspin)

dirty-00717Checkt die neueste Episode der splash!-Geschichten, bei der heute Niko Hüls, Autor für die Printausgabe der Backspin und Chefredakteur vom Backspin-Online-Auftritt sowie von BackspinTV, seine persönlichen splash!-Erinnerungen und -Anekdoten bekannt gibt:

„Die Frage nach meinem schönsten/spannendsten Moment in Verbindung mit dem Splash! Festival ist nicht ganz so leicht zu beantworten, zu viele Erlebnisse verbinde ich mit diesem alljährlichen Pflicht-Wochenende. Sei es ganz private Dinge, wie unbeschreibliche Odyseen nach den letzten Aftershow-Parties in Chemnitz, durch Wind, Wetter und an trotzdem immer noch gut gelaunten Ordnungskräften vorbei. (Ein Gruß nochmal an die Dame unter ihrem Schirm, die auf unser Auto aufgepasst hat…) Oder die eigene Freude über einen der vielen Acts, die ich sehen durfte, wobei der Auftritt von Kool Savas in Chemnitz als Headliner-Ersatz für einen Nas, den eh keiner sehen wollte, zweifelsohne das größte Gänsehaut-Erlebnis war. Ein Moment, natürlich im Regen, der mir unter die Haut ging und zeigte, dass Hip Hop in Deutschland nie sterben würde, egal was passiert – zu ehrlich war das Gefühl… Zweifelsohne ebenfalls ein großer Moment war der Auftritt von Jay-Z! Natürlich auch auf der Bühne, hier absolvierte der Jigga eine in meinen Augen routinierte, aber nicht minder beeindruckende Show, wie sie kaum sonst Jemand bringen könnte. Aber als besonderer Moment bleibt vielmehr das Vorspiel im Hinterkopf eingebrannt: Eine fast komplett versammelte Szenen-Promimenz, die von Sperrbändern und Ordern für Stunden eingezäunt, sich die Beine in den Bauch stand, nur damit der große Jay-Z für den Weg zur Bühne (ca. 100m), den Maybach nochmal rausholen konnte. Und manch einer sah in diesen Momenten auch wieder ein wenig wie ein echter Fan aus, inkl. der Großzahl von Pressevertretern, die sich um das beste, überhaupt mögliche Bild stritten – von Tönen ganz zu schweigen. Aber ein paar gab es doch, dank unserem Mann GIZMO (Wer auch sonst…), der uns für BACKSPIN TV immerhin noch MEMPHIS BLEEK vor die Kamera holte und die „einzigen“ Stimmen vor Ort besorgte… Und auch für das neue Jahr gibt es sicher wieder Geschichten, die erzählt und geschrieben werden müssen. Für mich wird es wieder ein Festival voller Stress, bei dem ich mein Team bis an die Grenzen der Belastbarkeit übers Gelände jagen werde, aber das macht ja auch den Spaß an der Sache aus. Ach ja, und wenn ich die Zeit und Chance habe, freue ich mich auf die Auftritte von Mos Def und Q-Tip und auf… ach es sind wieder so viele…. 😉 Und unseren Bericht gibt es hinterher wieder auf: www.backspin-tv.de!“

(Foto: Paul Ripke)

Wie immer sei der Hinweis auf unser splash!-Gewinnspiel erlaubt!