slowthai – Doorman // Video

„Doorman, let me in the door“, slowthai will unbedingt in den Club rein.

Es gibt genau drei Stufen, die man völlig verklatscht rund um den Clubbesuch meistern muss. Man muss erst am Türsteher vorbei, aufpassen dass man nicht rausgeschmissen wird und zu guter Letzt, darf man sich vom Doorman keine einfangen. Für die nächtlichen Streifzüge, hat slowthai mit „Doorman“ ein aggressives Brett mit grölenden Gitarren und harten Drums geschaffen, das die Grenzen zwischen Rap und Punk wegschmelzt. Damit ballert es beim Vorglühen gleich doppelt. Open the fucking Moshpit and cheers!