Nura – Was ich meine // Video

Katja Krasavice, einen Männer-Harem und ein Obstteller, liebevoll zusammengestellt, wie man es sonst nur von migrantischen Mamas kennt: Nura hat das Geheimrezept für das perfekte Video gefunden.

Kopfficks von der Schufa und offene Rechnungen lassen einem zwei Möglichkeiten: Broke bis zum Hals bleiben oder in den Boss-Modus zu schalten. Nura hat sich für letzteres entschieden und macht jetzt die fetten Scheine. Alles selfmade und das zieht natürlich Neider an. Aber die muss man sich bekanntlich auch verdienen. Das Selbstbewusstsein steht Nura gut und das hört man auch, wenn sie auf den Beat von Sam Salam und Yung Moji spittet. Am 29. März kommt Nuras Solo-Debüt „Habibi“ raus. Wir stehen dann schon mal bei MediaMarkt an.