Meek Mill ist wieder frei! // News

Als freier Mann durfte er heute die Glocke zu Beginn des Playoff-Spiels seines Heimat-Teams Philadelphia 76ers läuten – Meek Mill wurde endlich gegen Kaution entlassen.

Im November letzten Jahres verstieß Meek Mill (leider nicht zum ersten Mal) gegen die Bewährungsauflagen eines fast zehn Jahre alten Drogen- und Waffendeliktes. Die Strafe lautete: zwei bis vier Jahre Gefängnis. Biz-Kollege Jay-Z twitterte gestern: „He was incarcerated unjustly and caught in a probation trap for years by a broken system“ und trifft damit den Kern des Ganzen.

Meek Mill hat mit Sicherheit keine weiße Weste mehr, aber während er dabei war, die Flecken nach und nach auszuwaschen, wurde er Opfer von strukturellem Rassismus. Mittlerweile kamen Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Polizisten auf, der Mill damals festnahm. Sein Name erschien in einem Dokument des Bezirksanwaltes, in dem Polizisten aufgelistet waren, die unter starkem Verdacht standen, unter Eid gelogen sowie rassistische und brutale Neigungen an den Tag gelegt zu haben. Nach seiner Entlassung twitterte Meek voller Dankbarkeit: “I’d like to thank God, my family, and all my public advocates for their love, support and encouragement during this difficult time.” Wir freuen uns für Meeky und hoffen, dass er sich ab jetzt nur noch seiner Musik widmen kann. Oder 76ers-Spielen.