Wiz Khalifa live @ splash! 19

„We dem Boyz“ – das splash! 19 verschwand am Freitagabend unter einen grünen (oder doch schwarz-gelben?) Wolke aus grellen Synthielines, käsigen Hooks und erhabener Rap-Performance. Wiz Khalifa brachte nicht bloß seine zahlreichen Hits nach Ferropolis mit, sondern auch jede Menge rohe Energie.

Die Taylors hatten für Wiz entsprechend riesige Joints vorbereitet, die großzügig (no pun intended) in der Menge verteilt wurden und obendrein auch hochgradiges Ausraster-Potenzial. „More & More“, „James Bong“, „Work Hard, Play Hard“ – spätestens bei „Black & Yellow“ war das splash! 19 nicht mehr zu bändigen. Gänsehaut, würde ein Twitter-Account kommentieren. Der Auftritt endete unter säuselnden Chorgesängen, die das besagten, was nach diesem Gig wohl jeder dachte: „See You Again“.