Die großartige Erykah Badu – Tereza’s Selection

von am

Erykah Badu, the analogue girl in the digital world, begeistert seit über einem Vierteljahrhundert Musikliebhaber auf der ganzen Welt – und zwar mit einer unvergleichlichen Art: außergewöhnlich, immer auf der Höhe der Zeit und kompromisslos. Anlässlich des 20. Jubiläums ihres Debütalbums „Baduizm“ hat sich Tereza intensiv mit dem Schaffenswerk der Neo-Soul-Koryphäe auseinandergesetzt und veröffentlicht am Sonntag – pünktlich zu Erykahs 46. Geburtstag – ihr neustes Mixtape-Projekt „Baduology. An Ode to Erykah Badu.“. Schon heute verrät Tereza, welche sieben Songs es bedauerlicherweise nicht aufs Tape geschafft haben, aber unbedingt gehört werden sollten.

01

Erykah Badu – I Want You

Einer meiner absoluten Lieblingssongs – und so sehr Erykah Badu, wie ich finde: eigen, besonders, aber auf eine so ungezwungene und natürliche Weise. Song-Länge über 10 Minuten? Machen wir. Standardisierte Verse-Hook-Strukturen? Brauchen wir nicht. Dafür steht sie für umso stärkere Bilder, viel Gefühl, eine Stimme mit Charakter, starke Persönlichkeit und Detailverliebtheit in aller Simplizität (Letzteres ist wohl die größtmögliche Herausforderung an Kunst).

02

Erykah Badu – Fall in Love, Your Funeral

Zu dem Song sagte sie selbst in einem Interview: “There’s an urban legend that says, If you get involved with Erykah Badu, you’ll change gods, wear crocheted pants, and all this other stuff.“ (s/o an Common an der Stelle) – „So, you don’t wanna fall in love with me.“ – Zu spät.

03

Tyler, The Creator – TreeHome95 ft. Coco O. & Erykah Badu

Man könnte meinen, dass – wie einige andere Künstler auch – Erykah Badu einer gewissen Altersmüdigkeit verfällt. Falsch gedacht! Ein neues Album steht zwar immer noch in den Sternen – aber: Sie zeigt den jungen Wilden, dass sie als Analog-Mädchen immer noch State of the Art ist. Hier mal eben ein Mixtape raushauen, da mal ein D.R.A.M.-Kollabo-Mixtape anteasen – oder eben einfach ein Feature mit Tyler, The Creator machen, der locker easy ihr Sohn sein könnte. Das ist aber vollkommen egal, weil: wenn’s dope ist, ist’s eben dope.

04

Erykah Badu – Time’s A Wastin

Der Song ist auf ihrem zweiten Album „Mama’s Gun“ erschienen. Fun Fact: Auf die Frage, was es mit dem Albumtitel auf sich habe, sagte sie: „Our sons and daughters are going to need something to take with them for protection. So they can put my album in their holster, or on their lap, or on their seat. It would be a better thing to have, you know?“ – Preach!

05

Common feat. Erykah Badu – The Light (J. Dilla Remix)

Classic Shit!

06

Erykah Badu – Danger

Fire-Emoji.

07

The Roots feat. Erykah Badu – You Got Me

„If you were worried ‚bout where/I been or who I saw or/What club I went to with my homies/Baby, don’t worry/You know that you got me.“ <3