Zugezogen Maskulin & LGoony – Füchse 2015 (prod. Enaka)
Artikel teilen

Zugezogen Maskulin & LGoony – Füchse 2015 (prod. Enaka)

Zugezogen Maskulin & LGoony – Füchse 2015 (prod. Enaka)

Die Facebook-Konversation mit dem hübschen Namen „tapedekkklasikker“ wurde am 13. Januar diesen Jahres ins Leben gerufen. Mit dabei waren zunächst Enaka und natürlich Testo und grim104. Den Plan, einen Tapedeck Klassiker mit Zugezogen Maskulin zu realisieren, gab es schon gefühlte Ewigkeiten davor.

Eine Album-Produktion, die Promo dazu und unzähligen Festival-Gigs haben die Umsetzung zwar ein wenig in die Länge gezogen, aber 1 Millionen Facebook-Nachrichten später steht das Endprodukt nichtsdestotrotz. Auf dem Weg dazugekommen: LGoony. Nachdem sich die ZM-Jungs fix auf den Klassiker der Absoluten Beginner geeinigt hatten, war schnell klar, dass Goony den Feature-Part beisteuern muss. Die beiden Wahlberliner unterstützen den Kölner bereits bevor der sein „Space Tape“ veröffentlicht hatte. Wenn anno 1998 Samy Deluxe der heißeste Newcomer war, kann 17 Jahre später LGoony durchaus diesen Status für sich beanspruchen. „Füchse 2015“, auf einem zeitgemäßen Enaka-Remix des Denyo-Beats, ist eine Szenekritik an dem, was Deutschrap zurzeit ist – und noch mehr was es sein will.

Besonderer Dank geht an das Naturkundemuseum Potsdam.

Nächstes Video

Interview: Cr7z über "7 Weltmeere", komplexe Lyrics und Fans aus der Klapse

Channels

Populär

Neu