Karate Andi und die Entmenschlichung live auf dem splash! 19
Artikel teilen

Karate Andi und die Entmenschlichung live auf dem splash! 19

Karate Andi und die Entmenschlichung live auf dem splash! 19

Der Boss vom Hinterhof lud auf dem splash! 19 zur großzügigen „Turbo“-Sause ein und wenn das fleischgewordene Kiez-Leben zur Audienz ruft, pilgern selbstverständlich alle rap-interessierten Bierbäuche und Sektflöten vor die splash! Mag-Stage.

„Beim nächsten Track werdet ihr Zeuge der Entmenschlichung des splash!“ Der Eckkneipenhustler fuhr auf dem splash! 2016 abermals eine Tracklist aus seinen mittlerweile amtlichen Hit-Katalog auf, die seinem Auftritt auf dem splash! im Jahr zuvor locker auf Augenhöhe begegnen konnte. Natürlich wurde ausgiebig (zumindest verbal) Breakdance getanzt, weibliche Elternteile talentloser Hobbyrapper diverses Widrigkeiten bezichtigt und – wie es sich für eine amtliche Andi-Show gehört – Freibier ausgeteilt. Karate Andi bleibt eben ein Original.

Nächstes Video

Rate-Skills dank Staatsexamen – Dexter im Punchline Quiz

Channels

Populär

Neu