Findorff-Family: JokA live @ splash! 19
Artikel teilen

Findorff-Family: JokA live @ splash! 19

Findorff-Family: JokA live @ splash! 19

„Ich bin für viele zu normal, für meisten nur verrückt“ – JokA ist anders als die meisten Protagonisten im hiesigen Rap-Spiel. Denn obwohl ihm Tournee- und Chart-Erfolge an der Seite seines Kumpels MoTrip durchaus zu mentalen Höhenflügen berechtigen würden, bleibt der Bremer in seiner trockenen, norddeutschen Gelassenheit vor allem eines: bodenständig. Das macht seinen Auftritt auf dem splash! 19 zu etwas sehr Besonderem – denn es ist eine Familienangelegenheit.

Klar, die ganz breite Masse sehnte sich an diesem splash!-Donnerstag nicht nach der routinierten Spitter-Delivery des symapthischen Findorffers, der vor rund anderthalb Jahren sein letztes Solo-Lebenszeichen „Augenzeuge“ releaste und sich ansonsten als treuer Sidekick von ja, mittlerweile Rap-Superstar MoTrip, in Live- und Songwriting-Support auswies. Doch dafür sammelte sich ein überschaubares, aber genau deswegen sehr loyales und aufrichtiges Publikum aus den wirklich echten HipHop-Heads vor der Hauptbühne in der sommerlichen Abendsonne – quasi der harte Kern der JokA-Fans. Und natürlich, wie es sich für einen splash!-Auftritt gehört, kam dann noch ein Überraschungsgast auf die Bühne.

Nächstes Video

808s & Heartbreak: Berliner Sänger Lil Won präsentiert "I Care"

Channels

Populär

Neu