Soundcloud Treasures: Happy Tunes für noch mehr Sonne

von am

Unsere Playlists auf Handys und iPods sind meistens perfekt an die vorherrschenden Wetterbedingungen und die davon abhängige Gemütslage angepasst. Weil wir endlich dem Frühling einen Schritt näher kommen und nicht mehr im Schneeregen und -10 Grad umherirren müssen, werden großteils der düsteren Trap-Tracks gegen Up-Beat- und Happy-Tunes getauscht. Deshalb gibt es heute ein paar Soundcloud Treasures passend zum schönen Wetter – um den Sonnenstrahlen zu huldigen und uns noch ein bisschen besser zu fühlen.

01

Soundcloud Classic: Salute – Castle (Magic)

Irgendwo zwischen feinem Electro-Soul und einem D.R.A.M.-Feature ist der Vienna-Born und Manchester-Based Producer schon längst kein Underdog mehr. Er bespielt Bühnen verteilt auf dem ganzen Globus, hat eine perfekte Electro-Gospel-Symbiose mit D.R.A.M. auf seiner Rechnung stehen und Awful-Queen Abra hat ihm auch schon ihre unerwartet schönen Singstimme für einen Track geschenkt. Wer sich also gute Laune antanzen will und Lust auf genialen R&B- und Soul-lastigen Electro hat, sollte besser Dauergast auf seinem Soundcloud-Channel werden. Danke Salute, du machst uns zu glücklicheren Menschen!

02

Sam Stan – Coffee For Two

„i make music and sandwiches.“ – Wenn Sam Stans Sandwiches so schmecken, wie seine Musik klingt, dann wollen wir bitte einen Jahresvorrat davon. Schon 2015 machte er uns nämlich mit seinem Album „Happy Raps“ zu den wohl fröhlichsten Menschen überhaupt. Dann kam „Happy Camper“ und wir wurden noch fröhlicher: Das lag teilweise an dem niemals alternden Cookie-Monster-Sample auf „Be Happy“. Ja, so viel „Happy“ sind wir in der Rap-Welt oft nicht gewohnt, aber was die gute Laune angeht, ist auf Sam Stan eben immer Verlass – bester Beweis dafür ist „Coffee For Two“.

03

Lonny X – Fuck What You Talking Bout (Prod. BLVC SVND)

Lonny X ist eigentlich der am wenigsten fröhliche Rapper in unserer heutigen Liste, aber „Fuck What You Talking Bout“ kann man nicht vernachlässigen. Der Connecticut-MC glänzt mit seinen charmanten unsauberen Raps und hypnotisch einfachen Hooks. Außerdem erinnert der Beat von Soundcloud-Producer-Genie Blvc Svnd irgendwie an eines dieser elektrischen Kinderklaviere – das macht den Track nur noch besser!

04

Kaiydo – Fruit Punch (Prod By Josh December)

Wirklich viel gibt’s noch nicht von dem Florida-Sunnyboy zu hören, trotzdem hat er bereits unsere Herzen mit seinem fröhlichen, vorantreibenden Gute-Laune-Raps gewonnen. Die sechs Tracks, die bis jetzt seinen Channel schmücken, dienen allesamt als Gemüts-Aufputsch-Mittel und bringen uns direkt in eine Liegestuhl unter die Palmen Floridas – inklusive pinker Plastik-Flamingos und Schirmchen in unserem „Fruit Punch“.

05

Ric Wilson – Make A Living (Feat. Femdot & David Ellis)

Ric Wilson ist quasi ein Produkt von Young Chicago Authors, dem Poetry Progamm, das auch mächtig dazu beitrug, Karrieren von Chance The Rapper, Vic Mensa und auch Saba (gutes Interview!) zu starten. Kombiniert man diese Voraussetzungen mit seinem Talent, seiner politisch angehauchten Poesie und seiner nicht enden wollenden Energie, darf man sich wohl noch auf einiges des jungen Chicago-Kid erwarten. „Make A Living“ kommt mit einem berühmten Sample des 20th-Century-Steel-Band-Klassiker „Heaven & Hell is On Earth“ (ja, J Lo hat auch nur gesampelt) und ist alleine deswegen schon ein Hit.