Wer hat den den Swah? – Tereza’s Österreich-Selection

von am

Gestern Abend stieg in Wien die große Homecoming-Sause von Crack Ignaz. Mit dem König der Alpen standen Freunde wie LGoony, Ahzumjot oder die Hanuschplatz-Flow-Posse auf der Bühne. Außerdem am Start war auch Tereza, die wir heute morgen aus dem Bett geklingelt haben und passenderweise zu ihren persönlichen Geheimtipps aus Österreich ausgequetscht haben. Herausgekommen ist – abseits von den üblichen Verdächtigen um YSL Know Plug, Yung Hurn, Lex Lugner und Crack Ignaz – eine spontane Auswahl von sieben Songs, die den Ösi-Swah in sich tragen.

01

Wandl – Cola

„first solo track after a while. album is almost done.“ – Wandl ist quasi die Definition von Swah und längst nicht ausschließlich Produzent für Rapper. Wer ihn noch nicht live gesehen hat, sollte das dringend bei der nächsten Gelegenheit nachholen.

02

Dorian Concept – Wrong Rhythm Studies

Multiinstrumentalist, Kollaborationen mit FlyLo und dem Cinematic Orchestra, Veröffentlichungen auf Ninja Tune – die Liste ist lang. Zuletzt ist es etwas ruhiger um Dorian Concept geworden, was sich hoffentlich bald wieder ändert.

03

Brenk Sinatra – Push it

Letztes Jahr „Midnite Ride“, dieses Jahr das Re-Release von „Gumbo II: Pretty Ugly!“ – Brenk ist eine Produktivitätsmaschine und lieferte mit „Push It“ seinen Beitrag zum „Paternoster – Remixes and Versions“-Projekt ab, auf dem verschiedene Jetztzeit-Producer Songs der österreichischen Progrock-Band von deren selbstbetitelten Sammlerstück-Album von 1972 neu interpretiert haben.

04

Young Krillin & Aloof: Slangin – Flex ned

Wer sein Tape „Salamanderschnops“ nennt und einen Bob-Ross-Skit hat, kann nur gewinnen! ❤️ für Young Krillin und Aloof:Slangin. Ich bin großer Fan des Tapes!

05

Resch – Baustelle

Hanuschplatzflow-approved Elektropop. Swah!

06

Cid Rim – Charge

Checkensedis!

07

Jamin & Fid Mella – Lei Deitsch

Sounds so soulful, don’t you agree? Fid Mella. ❤️