No Comply! – G-Shock feiert mit Megaloh und Trettmann

von am

Am Samstag wurde in Hamburg der Release einer neuen G-Shock zelebriert: die limitierte „No Comply“-Serie macht gleichermaßen die Rap- als auch die Skate-Kultur-Fanatiker glücklich. Für die Kampagne haben sie mal eben Novelist und die beiden Skate-Pros Lucien Clarke und Benny Fairfax aus London gewonnen, zur Release-Party standen außerdem Megaloh und Trettmann auf der Bühne des Mojo Clubs.

Die Catchphrase „No Comply“ geht eigentlich auf einen alten Skateboard-Trick zurück. Wortwörtlich lässt die sich aber mindestens genauso gut auf die HipHop-Szene übertragen. Nicht viel nachdenken – machen! Das ist die Devise der Kultur, die wir genau dafür so sehr ins Herz geschlossen haben. Seien es die Gründerväter, die mit einfachsten Mitteln komplett neue Kunstformen entwickelt haben, oder seien es die neuen Kids, die so gar nix auf eben jene Alten geben und das Genre permanent revolutionieren.

Ähnliches gilt auch für die Casio-Brand G-Shock, die einst mit ihrer unzerstörbaren Uhr-Reihe das Zeiger-Game auf den Kopf gestellt hat. Und die auch fast 35 Jahre später stetig neue Wege und Designs sucht, um die toughste Uhr noch tougher zu machen. Passend zur „No Comply“-Kampagne gibt’s dementsprechend auch eine brandneue Uhr: die massive und limitierte „No Comply“-GA-710GB glänzt mit feinen, goldenen Details, einer fein säuberlichen Nummerierung (es gibt nur 500 Stück) und, ja, natürlich, mit ihrer Unkaputtbarkeit.

Fotos vom Event mit Megaloh, Trettmann, Ghanaian Stallion, DJ Stylewarz, D-Flame und Fizzle von Kitschkrieg gibt’s in der Galerie. Mehr Infos zur G-Shock „No Comply“-GA-710GB hier.