Mike macht’s möglich: Kendrick, Gucci und Rae Sremmurd auf einem Track

1490067371_dd706bea1e84b17909fcf932f24433c4

Ja, kein Witz: Mike Will Made-It vereint Kendrick Lamar, Gucci Mane und Rae Sremmurd auf „Perfect Pint“. Liest sich wie ein random Mix, klingt aber gut.

Mike Will Made-Its Album „Ransom 2“ wird ein reines Feature-Massaker. Von Big Sean über 21 Savage bis hin zu Rihanna – die Liste der Gastauftritte ist bunt gemischt und scheint anfangs wie eine wahllos zusammengeklaubte Auswahl aller Superstars im HipHop-Game zu sein. Hört man aber genauer hin, klingt alles gar nicht so random, wie gedacht. Verteilt über die letzten paar Wochen droppte Mike Will Made-It schon vier Appetizer des kommenden Albums, jetzt folgen die nächsten zwei.

Auf „Perfect Pint“ vereint das ATLien niemand geringeres als King Kendrick, Guwop und die Ear Drummers. Ja, was? Kurze Zweifel an dieser etwas merkwürdigen Kombination, verschwinden schnell wieder – der Track klingt nämlich ziemlich gut, obwohl der Kendrick-Part die Aufmerksamkeit an sich reißt. (Gossip: Kendrick hat ein kryptisches Foto auf Instagram gepostet – vielleicht kommt bald sein viertes Album?) Noch dazu gibt’s “Aries (YuGo)” mit Pharell und seinem rappenden Alias Station Wagon P (ganz normal, dass man auf einem einzigen Track zwei Namen benutzt).