Jay-Z feat. Beyoncé – Family Feud // Video

Eine weitere Videoauskopplung aus „4:44“, ein weiterer Kurzfilm.

Nachdem er Ende November bereits die Visuals zu „Legacy“, „Smile“ und „Marcy Me“ veröffentlicht hatte, beendete Jay-Z sein überaus erfolgreiches und produktives Jahr am 29. Dezember mit der Veröffentlichung des Videos zu „Family Feud“. Natürlich wie immer zunächst nur auf Tidal, wir Normalsterbliche kommen erst heute in den Genuss des achtminütigen Kurzfilms, der vor Stars nur so strotzt.

Dieser dreht sich erneut um das Vermächtnis der Familie Carter – diesmal allerdings um das zukünftige. Im Jahr 2444 (!) beginnt die Reise, die uns über mehrere Stationen zurück ins Jahr 2018 bringt. Angekommen, sehen wir Jay-Z samt singender Ehefrau Beyoncé und beobachtender Tochter Blue Ivy in einer monströsen Kirche, in der Ersterer in der Beichte ein Lobeslied auf die Familie singt und zum Zusammenhalt in der Hip Hop-Kultur aufruft. Dass Blue Ivy in 32 Jahren tatsächlich als „Founding Mother“ das US-Amerikanische Matriarchat ins Leben ruft, mag dem einen oder anderen vielleicht etwas zu hoch gegriffen erscheinen, aber schließlich will man dem Kind ja auch Ambitionen mit auf den Weg geben. Parenting skills on fleek.