Über den Wolken: J. Cole will uns fliegen sehen

j cole

Mehr als vier Monate nach dem „4 Your Eyez Only“-Album-Release wurde am Samstag endlich J. Coles gleichnamige HBO-Dokumentation ausgestrahlt – inklusive dem frischen Track „Want You To Fly“.

„If I’m listening, why can’t you listen?” – J. Coles HBO-Doku enthält neben Konzert-Mitschnitten hauptsächlich eines: Geschichten aus dem echten Leben. Auf seiner Reise durch Städte wie Ferguson, Baton Rouge, Missouri und seiner Heimatstadt Fayetteville, North Carolina sprach er mit den unterschiedlichsten Leuten und gab denen ein Sprachrohr, die sonst oft nicht gehört werden – „4 Your Eyez Only“ ist ein Manifest aus echten Storys über echte Probleme.

Zwischen den Geschichten und dem musikalischen Input, der großteils aus seinem gleichnamigen Album entsprang, fand sich auch der eine oder andere frische Track. Auf „Want You To Fly“ spricht J. Cole über die Rolle von Religion und Spiritualität in der modernen Welt – in einer Ära, die von Social Media regiert wird, kann es oft schwierig sein, sich auf antike Texte zu berufen. Da scheint es vollkommen sinnvoll, dass Rap-Verse oft mehr Kraft haben, als Bibel-Verse: „Sometimes I think that these verses can help a person/Way more than the ones they readin‘ in churches“.