Dienstag: Zugezogen Maskulin x LGoony x Selfmade x Gzuz x DJ Khaled

Gzuz 9mm jpg

01

Zugezogen Maskulin & LGoony – Füchse 2015

Dieser splash! Mag Tapedeck Klassiker spaltet erwartungsgemäß die Meinungen: Während die einen großen kulturellen Frevel wittern und ZM und Goony dafür verfluchen, feiern die anderen diese mit Seitenhieben gespickte Interpretation des Beginner-Klassikers „Füchse“ wie blöd. Wir feiern natürlich, weil das offensichtlich eine gute Idee und sehr dope ist.

02

Genetikk, Karate Andi, 257ers, Favorite & Kollegah – Selfmade Allstars

Dürfen wir vorstellen? Nein, machen die „Selfmade Allstars“ gerne selber – und wer da was genau macht und kann, das muss man nun wirklich nicht noch mal genau aufdröseln.

03

Gzuz – 9mm

Nr-1-Kandidat Gzuz und die 187 Straßenbande waren bekanntlich jüngst in Jamaika. Was sie mitgebracht haben: Offenbar eine Hand voll Reggae-Vibes und dieses schwül bedrohliche Video zu Gzuz‘ Ode an seine Knarre.

04

Monaco F – Party People!

Die Wiesn ist zwar wieder vorbei, aber Monaco F, Bayern-Rap-Papa und ehemals MC bei Doppel D, ist weiter mit seinen „Party People“ unterwegs. Wer nix versteht: Mei, nachad hoid ned.

05

Rejjie Snow feat. Rae Morris – Blakkst Skn (Kaytra Mix)

Diese Übersee-Zusammenarbeit scheint echt richtig gut zu funktionieren: Schon wieder Rejjie Snow (Irland) x Kaytranada (Kanada), und schon wieder so ein nicer Tune. Wir freuen uns auf mehr.

06

Tribes Of Jizu feat. Roger & Schu – Gettin‘ Busy (Loop Session)

Roger und Schu, die beiden Blumentopf-MCs auf Duo-Pfaden, wurden jüngst erst mit ihrem Album „Clap Your Fingers“ vorstellig. Nun trafen sie sich mit der besten deutschen HipHop-Band Tribes of Jizu zu einer sehr liven Loop Session – wären wir gern dabeigewesen.

07

DJ Khaled, Future, Jeremih & Trey Songz – You Mine

„I Changed A Lot“, behauptet DJ Khaled per Albumtitel. Glatte Lüge, sagen wir. Er macht nämlich nach wie vor alles so, wie man es von ihm gewohnt ist: Absurd viel Prominenz auf extrem kalkulierte und in der Regel sehr gut funktionierende Hits packen.

08

DJ Khaled, Chris Brown, August Alsina & Fetty Wap – Gold Slugs

Haben wir erwähnt, dass DJ Khaled absurd viel Prominenz auf kalkulierte Hits packt? Dann möchten wir noch ergänzen, dass auch seine Videos den Albumtitel „I Changed A Lot“ Lügen strafen: Luxus in allen Varianten halt. Oder meinte er nicht, dass ER sich verändert hat, sondern er VIELES verändert hat? Hat er dann recht? Egal.

09

MC Smook – Pimmel Steif

MC Smook kann auch anders: Anstatt über Tiere zu rappen oder Storys zu tellen, dreht er hier ein wenig am (Auto-Tune-)Rad und thematisiert sein Gemächt. Klar, albern – aber unseres Wissens sein großer Live-Hit.