Die 5 besten Lines aus „F*ck Donald Trump“ von YG & Nipsey Hussle

Die Präsidentschaftswahl 2016 rückt immer näher und die lange für absurd abgetane Möglichkeit, dass Donald Trump als Kandidat der Republikaner antritt und sogar Präsident wird, wird immer realer. Inzwischen positionieren sich natürlich auch immer mehr Rapper gegen den Rassisten und Sexisten in Personalunion. Zu „FDT“ von YG und Nipsey Hussle gibt’s nun auch ein Video. Anlässlich dessen präsentieren wir die besten Lines aus dem Song.

01

„I like white folks, but I don’t like you“

YG gibt sich diplomatisch.

02

„He too rich, he ain’t got the answers.“

YG befürchtet Klientelpolitik und zitiert Ye.

04

„Look, Reagan sold coke, Obama sold hope. Donald Trump spent his trust fund money on the vote.“

Nipsey Hussle enttarnt den Gemischtwarenhandel, der sich auch Politik nennt.

04

„You built walls? We gon‘ prolly dig holes.“

Nipsey Hussle verschickt eine kleine, subtile Drohung – verpackt in einer cleveren Umkehrung einer Trump-Punchline.

05

„This for my grandma! Yeah, yeah, fuck Donald Trump, yeah.“

YG tut es für seine Familie. Dabei wäre der ganzen Welt geholfen, wenn Trump wieder im von Nipsey persönlich geschaufelten Loch (siehe oben) verschwinden würde.