Bones – Unrendered // Album

bones

Bones überflutet uns seit 2010 mit einer unüberschaubaren Menge an Mixtapes und Alben – „Unrendered“ ist nun schon der zweite Langzeitspieler in diesem Jahr. Trotz der unglaublich hohen Output-Frequenz, fehlt es den 18 Tracks weder an Härte, noch an Qualität.

Vorzeige-Metal-Rapper Bones ist König, wenn es um die Anzahl von Releases geht. Seit 2010 stehen bis jetzt mehr als 40 Alben und Mixtapes von Bones und Alter Ego Th@ Kid auf der Liste. Dazu kommen noch unzählige Singles, Kollabos, EPs und Sideprojects wie Surrenderdorothy, Oregontrail, oder Ricky A Go Go. Bei dieser unüberschaubaren Menge an Output ist es wirklich beachtlich, dass die Qualität auf einem konstant (höllisch) hohen Level bleibt.

Nachdem er uns im Januar auf „Disgrace“ in Ungnade fallen ließ, kommt nun schon das nächste Album. „Unrendered“ treibt uns mit hämmernden Bässen, zerstreuten Lo-Fi-Vibes und einer melancholischen White-Trash-Romantik Tränen in die Augen – auf TeamSESH ist eben Verlass, wenn man mal wieder Aggression, Frust, Depression und alle restlichen Untiefen unseres menschlichen Daseins ergründen will.