Die besten Sneaker-Releases 2017 // Jahresrückblick

von am

Die Beziehung zwischen Sneaker, Mode und Rap war schon lange nicht mehr so intensiv, wie dieses Jahr. Das Trendbewusstsein wächst immer weiter und die „breite Masse“ wird immer mehr für schönes, exklusives Schuhwerk sensibilisiert. Eigentlich eine tolle Entwicklung, doch Schuhenthusiasten im Nischensegment, die sich mit Fast-Einzeltücken von der Masse abheben wollen, wird so das Leben schwer gemacht. Aber anyway – splash! Mag-Freund und Projektleiter bei Overkill Michael Haiduk hat sich ein bisschen Zeit genommen und seine persönlichen Top 10-Sneaker für euch zusammengefasst.

10

Vans Old Skool x Patta

Der Vans Old Skool hat über das Jahr souverän performt und ist ein All Time Classic. Die Collabo mit dem niederländischen Sneakerstore Patta war auf jeden Fall eine der authentischsten Kooperation 2017 – die Jungs haben hier auf mehreren Colorways ihre Handschrift und ihre Straßenaffinität zum Ausdruck gebracht.

09

Nike HyperAdapt

Nike brachte dieses Jahr richtigen Future-Shit in die Schränke aller Turnschuhenthusiasten: das Autolacing System E.A.R.L – ja, wir haben 2017 und man muss sich die Schuhe nicht mehr selber binden. Der HyperAdapt war direkt ausverkauft obwohl er satte 700€ gekostet hat – da muss man eigentlich nicht mehr dazu sagen!

08

Nike Air Max 1 Atmos

Nachdem Nike letztes Jahr ein Voting ins Leben gerufen hat, bei dem man einen Retro-Colorway auf dem Air Max 1 wieder aufleben lassen konnte, war das Ergebnis ziemlich eindeutig: Der Nike Air Max 1 Elephant aus dem Hause Atmos, einem Japanischen Retailer, kam zurück. Und als Air Max 1-Sammler, wäre es falsch, wenn ich nicht zumindest einen 1er aufführen würde. Zwar ist es keine neue Silhouette, aber da der erste Air Max 1 im Jahre 1987 rauskam und unter den Enthusiasten eigentlich nicht als 1er ist sonder als 87er gesehen wird (und dieser ja 30-jähriges Jubiläum feierte) war der Listen-Platz unausweichlich.

07

Tyler, The Creator x Converse GOLF le FLEUR*

Head of Golf Wang Tyler, the Creator hat sich nach seiner Vans-Partnerschaft dieses Jahr mit Converse zusammengetan und ebenfalls mehrere Colorways mit eigener Anpassung auf dem One Star umgesetzt. Das Modell hat unerwarteter Weise mit „GOLF le FLEUR*“ seinen eigenen Namen bekommen – eigentlich bekommen die Schuhe oft nur Nicknames. Und wie von Tyler erwartet wurde es verdammt bunt und grell.

06

Adidas Yeezy Boost 700 Wave Runner

Weiter geht es mit einer der zwei offensichtlichen Dad-Silhouetten die es für mich dieses Jahr rausgerissen haben. Viele sollten mitbekommen haben, dass die 90er – vor allem im Footwear-Bereich – aktuell viel Aufmerksamkeit bekommen. Ja, auch Buffalos sieht man vermehrt auf der Straße und viele Yeezys, die eigentlich gar nichts mit den 90er zu tun haben, gehen weiterhin über die Theke wie warme Semmeln. Und obwohl ich eigentlich nicht so viel vom Hype rund um Herrn West halte, muss Kanyes Dad-Silhouette der Yeezy Boost 700 Wave Runner in diese Top 10.

05

Nike Air Max 97 x Skepta

Halbzeit und Zwischenstopp in London. Kein geringerer als Skepta hatte die Möglichkeit einen Schuh mit dem Sneaker-Riesen Nike zu releasen. Inspiriert von einer Reise nach Marokko hat Skepta hier marokkanischen Straßenflavour einfließen lassen. Zwar ist dieser Release ganz offensichtlich die wohl größte Rapper x Schuh-Kollabo des Jahres, doch kam alles mit einem leicht bitteren Beigeschmack: Skepta wurde nämlich vorgeworfen sich mehr als einfache Inspiration bei den Werken eines marokkanischen Fotografen geholt zu haben. Von Rapper-Seite kam nie eine Rechtfertigung und die Debatte rund um künstlerische und kulturelle Wertschätzung verlief sich leider sehr schnell wieder im Sand. Unerwarteter Move von Sekpta, trotzdem ein großartiger Schuh.

04

Balenciaga Triple S

So, hier nun der zweite Dad-Sneaker für mich dieses Jahr. Balenciaga Triple S, auf jeder Fashion Week unübersehbar und vor allem von Youngster unter den Schuhliebhabern angehimmelt. Aber kennt ihr das? Ihr feiert irgendwas total, aber seht es einfach nicht an euch selber. So steh ich zum Triple S. Außerdem auch der nächste Schuhe der mit +600€ gut in die Kasse einschlägt. Schon klar, das A$AP Rocky und Co. kein Problem damit haben. Die extrem klobige Silhouette bleibt aber eindeutig ein Highlight des Jahres.

03

Adidas Twinstrike ADV

Adidas und der Twinstrike – viele werden die Form erst gar nicht verstehen wollen, das war schon damals so. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. Mit dem Twinstrike ADV hat adidas dem originalen Twinstrike nun einen neuen Schliff verpasst. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das auch eine Dad-Sillhouette ist. Falls ja dann hab ich in der Liste eben 2 ½. Und auch wenn viele den retro-doch-futuristischen Schuh viel mehr in der Fashion- und nicht in der Sneaker-Szene einordnen, ist es für mich ganz klar ein Top 10.

02

Off White The Ten Jordan

Weiter geht es mit einer Kollabo die viele nicht mehr sehen können. Marketing Stunts at its best von Custom-Workshops und Co – denn DIY ist nice. Das denkt sich dann aber auch der Marketing-Dude der mit Schuhen eher weniger am Hut hat. Aber egal, kommen wir zu Virgil Abloh, der dieses Jahr – was Kollabos angeht – Nike wieder zurück ins Spiel geholt hat. Mein Favorit der Top Ten von Virgil ist der Jordan. Basierend auf dem klassischen Jordan „Chicago“-Colorway hat sich Virgil hier ans Zerlegen gemacht und in bester Bastel-Manier ein paar Pricetags angehängt. Außerdem war der Jordan das erste Abloh-Meisterwerk, der bei Nike vorgestellt wurde, die restlichen 9 folgten dann – die komplette Backgroundstory würde hier den rahmen sprengen, doch eigentlich ist alles sehr spontan entstanden.

01

Nike VaporMax

So, kommen wir nun zu meiner favorisierten Silhouette dieses Jahr. Ich will eigentlich auch gar nicht Nike hier zuviel zusprechen, aber dieses Jahr gab’s endlich mal einen neuen und ausgesprochen innovativen Schuh – eben genau das, was wir uns in den letzten Jahren vergeblich erwartet hatten. Der VaporMax mit einem Flyknit-Upper und einem neuen AirSytem – „laufen auf Wolken“ hieß es. Hat anscheinend funktioniert. Gleichzeitig punktetet der VaporMax mit… nennen wir es einfach eine perfekte Mischkonsumenten-Silhouette. Tracksuitträger mit Bauchtasche, Kids aus dem Block, BWL-Studenten und Fashionistas mit Gucci Sonnenbrille – ein Schuh für alle.

Die Reise wird nächstes Jahr bestimmt genau so spannend weiter gehen: Giganten wie Nike und adidas liefern sich weiter ein Kopf an Kopf-Rennen. Aber auch die kleineren aber genau so relevanten Brands wie Reebok, Vans, Puma und Co sind mit dabei. Also freut euch auf neue, innovative Schuhe und bleibt gespannt.